BILDER AM EIS 2017 | PICTURES ON ICE | Teilnehmer | Participants PART 04

bae17_introheader04_1200
bilderameis16_banderole18

22_bae17_vs_ost_spittal1200w

Volksschule Spittal Ost | Lernen mit allen Sinnen

Ein Kind zu lieben heißt nicht, auf alles einzugehen, was es sich in den Kopf setzt, sondern aus ihm das Beste, was in ihm steckt, herauszuholen und es das Schwierige lieben zu lernen.

bilderameis16_banderole24

21_bae17_vs_radenthein1200w
Volksschule Radenthein | Granatium Radenthein – Granaterlebnis:  dem Edelstein auf der Spur

Die Schüler der Volksschule Radenthein auf Foto-Entdeckungstour im Granatium in Radenthein.

:: weiterlesen

Im Zentrum von Radenthein, im Biosphärenpark Nockberge, befindet sich das GRANATIUM, eine außergewöhnliche und familienfreundliche Erlebniswelt rund um den „Stein der Liebe und der Leidenschaft“.

:: weiterlesen

bilderameis16_banderole06
28_bae17_vs_stleonhard1200w
Volksschule St. Leonhard bei Siebenbrünn | Wachsen – rasti

bilderameis_banderole30
24_bae17_vs_west_spittal1200w
Volksschule West Spittal | Gemeinsame Bunte Schule

Wir leben eine Pädagogik der Vielfalt!

bilderameis_banderole29

10_bae17_nms_dellach1200w

Neue Europamittelschule Dellach | Jugendsingen

bilderameis_banderole27
13_bae17_nms_bleiburg1200w
Neue Mittelschule Bleiburg – Pliberk | Drachen-Energiestadt Bleiburg

Drachen – Energie | Wind und Drachen

Drachenbauen

Im wahrsten Sinn ganz oben steht der Wunsch zu fliegen.
Dieser Gedanke begleitet den Prozess des Drachenbauens.
Zuerst wird Chinapapier gefaltet und nach einer alten japanischen Färbetechnik eingefärbt.
Dann kommt das Bambusgerüst an die Reihe und die Waage- und Spannschnur.
Am Schluss noch die Drachenschwänze und die Flugleine.
Kein Lineal, keine Zahlen, keine Fehlerquelle:
Das Augenmaß sorgt für Symmetrie des Drachens.

Und dann wird geflogen – das macht glücklich und stolz.
Das was selbst geschaffen wurde, funktioniert: ES FLIEGT

Text | Anna RUBIN

Workshop mit Anna Rubin und Margarethe Oitzinger-Lässer und den SchülerInnen der NMS Bleiburg

Bilder am Eis 2017 | So schön kann Eis sein!

bae17_header_about650
Teilnehmer 2017 / Participants 2017

Volksschule West Spittal an der Drau
Volksschule Ost Spittal an der Drau
Volksschule Baldramsdorf
Volksschule Dellach/Drau
Volksschule Radenthein
Sonderschule für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf Villach
Volksschule Lind ob Velden
Volksschule Hörzendorf
Volksschule Maria Gail Villach
Kindergarten St. Kanzian

Neue Musikmittelschule Seeboden
Neue Mittelschule Greifenburg
Neue Mittelschule Dellach/Drau – Europaschule
Neue Musikmittelschule Hermagor
Neue Mittelschule 3 Klagenfurt am Wörthersee – Hasnerschule
Neue Mittelschule Bleiburg
Neue Mittelschule St. Veit an der Glan
Bildungszentrum Lesachtal

Fachberufsschule Spittal/Drau
BG Porcia Spittal an der Drau
Alpen-Adria Universität Klagenfurt
Architektur Spiel Raum Kärnten
Fachhochschule Kärnten Spittal
HLW Hermagor

IST Da Vinci, Santa Maria Capua Vetere, Italien
Scoala Gimnazialia Halmeu, Rumänien
Sehit Hüseyin Basaran Ortaokulu, Türkei
Ies La Mojonera, Spanien
Vestermarkskolen, Dänemark
Sonderpädagogisches  Förderzentrum Eichstätt /   SCHULE AN DER ALTMÜHL, Deutschland

OŠ Blaža Arnica Luce Podružnica Solcava Slowenien
OŠ Šencur Slowenien
Jüri Gümnaasium, Estland
ISTITUTO COMPRENSIVO “GIGLI” RECANATI, Italien
GPChE “Aleko Konstantinov”, Bulgarien
OŠ Orehek Kranj, Slowenien
OŠ Matije Valjavca Preddvor, Slowenien
OŠ Franja goloba Prevalje, Slowenien

Kulturinitiative Via Julia  Augusta
Maria Sinzig, Künstlerin
Gudrun und Gloria Kargl, Künstlerinnen
Stefan Ferm, Künstler

BILDER AM EIS 2017
„So schön kann Eis sein!“
Vernissage: Sonntag, 29. Jänner 2017, ab 13.00 Uhr

Die Ausstellung dauert, so lange das Eis hält.

BILDER AM EIS gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie am Eis des Weißensees zu präsentieren. Ob Projekte, Grafiken, Malereien, Zeichnungen, Collagen, Fotos etc., die Initiative BILDER AM EIS unterstützt Kreative und Kunstsschaffende und bietet ihnen die einzigartige Möglichkeit am Eis des Weißensees ihre Arbeiten zu zeigen.

Merken