BILDER AM EIS | So schön kann Eis sein! Die Eröffnung

bae17_eranger_pan02_1200

Bei Kaiserwetter wurde  in Techendorf am Weißensee die 15. Auflage der einzigARTigen Freiluftgalerie BILDER AM EIS eröffnet.

stereg-7100

bae17_stereg-6981_850bae17_vern02_850

Moderator Hans Jörg-Unterkofler konnte viele begeisterte Galeriebesucher aus nah und fern willkommen heißen …

stereg-7287

bae17_vern59_850

… die Schüler der OS Orehek Krain und der OS Preddvor überbrachten musikalische Grüße …

stereg-7152

… Stefan Wunderle, Leiter des Tourismusbüros Weißensee dankte den Initiatoren für die beeindruckende Arbeit, die seit 15 Jahren geleistet wird …

stereg-7410

… und der frischgebackene Eismeister Norbert Jank freute sich über sein Geburtstagsgeschenk zum 70er …

stereg-7005

… am Postamt am Eis wurden fleißig Karten geschrieben und versendet …

stereg-7542

… mit dem Pferdeschlitten konnte man die Galerie im Kreis umfahren …

stereg-7517

… was sichtlich Spaß gemacht hat …

stereg-7254.. beliebtes Fotomotiv ist die BILDER AM EIS-Durchblickwand …

stereg-7674… wer will, kann die Galerie auch im Liegen genießen …

stereg-7696… auf die Besucher wartet ein Gästebuch und die Initiatoren freuen sich auf Einträge …

stereg-7602… es wurde fleißig fotografiert …

bae17_vern54_850

stereg-7587… und viele Interviews eingeholt …

bae17_vern07_850

bae17_sarau850_03

… bei Milchbauern Peter Hartlieb aus Baldramsdorf gab es leckere Milchgetränke …

bae17_vern20_850

… und auch der Weißensee-Yeti drehte seine Runden …

bae17_vern32_850… bei den vielen spannenden Eindrücken gönnte diese Besucherin sich ein Sonnenbad in der Galerie…

BILDER AM EIS – So schön kann Eis sein! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FOTOCREDITS | (c) Anna-Teresa Angermann, Sara Rauter, Leo Angermann, Stefan Regenfelder, Harry Katzjäger

::  klicken Sie sich durch die Fotos!

Die Initiative BILDER AM EIS wird unterstützt durch:

Tourismusbüro Weißensee-Information
Foto HORST | Klagenfurt
Milchbauer Peter Hartlieb, Baldramsdorf
CONTEXT media group, St. Veit
Gemeinde Weißensee
Kärnten Kultur

BILDER AM EIS gibt jungen Kreativen die Möglichkeit ihre Arbeiten öffentlich im Kontext der Galerie am Eis des Weißensees zu präsentieren. Ob Projekte, Grafiken, Malereien, Zeichnungen, Collagen, Fotos etc., die Initiative BILDER AM EIS unterstützt Kreative und Kunstsschaffende und bietet ihnen die einzigartige Möglichkeit am Eis des Weißensees ihre Arbeiten zu zeigen.

K o n t a k t
Kärntner Medienzentrum für Bildung und Unterricht
Johann RAUTER
T 0664 620 24 08

Erich ANGERMANN
T 0664 620 23 14

:: mail us

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

BILDER AM EIS | So schön kann Eis sein!

bilderameis_intro_jump2Die Freiluftgalerie in Techendorf am Eis des Weißensees.

Mit Werken von Schulen und Kunstschaffenden.

BILDER AM EIS, die Freiluftgalerie am Weißensee, verbindet
auf beeindruckende Weise Kunstgenuss und Naturerlebnis.
In einer der schönsten Regionen Kärntens.

Hinkommen. Staunen. Genießen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Initiative BILDER AM EIS wird unterstützt durch:

Tourismusbüro Weißensee-Information
Foto HORST | Klagenfurt
Milchbauer Peter Hartlieb, Baldramsdorf
CONTEXT media group, St. Veit
Gemeinde Weißensee
Kärnten Kultur

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

BILDER AM EIS 2017 | PICTURES ON ICE | Teilnehmer | Participants PART 06

bae17_introheader05_1200
bilderameis16_banderole19

09_bae17_nms_hasnerschule1200w
Neue Mittelschule 3 Klagenfurt Hasnerschule | Musisch kreative Schwerpunkte

bilderameis16_banderole01
11_bae17_nms_st_veit1200w
Neue Mittelschule St. Veit an der Glan | Musisch kreative Angebote

„Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat.“
bilderameis16_banderole1623_bae17_nms_seeboden_fh1200w
Neue Musikmittelschule Seeboden | FH Kärnten | schattenräume

Darstellungsversuche von Raum im Schattenbild durch bewegte oder ruhende Körper in mehreren Sequenzen. Eine Architekturvermittlungsarbeit mit den Schülerinnen und Schülern der 3b   der NMS für Musik aus Seeboden.

Idee, Konzept und Umsetzung: Helga Rauter und Peter Nigst
Fachlehrerin: Josefine Reinisch

Eine Präsentation im Rahmen 10-Jahre ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN
im Architektur Haus Kärnten

bilderameis16_banderole24

12_bae17_nms_hermagor1200w
Neue Musikmittelschule Hermagor | Luises großes Abenteuer – eine wahre Geschichte aus dem Gailtal | Ein Ausmalbuch zum Entspannen

bilderameis16_banderole11
33_bae17_nms_greifenburg1200w
Neue Mittelschule Greifenburg | Einer für alle, alle für Einen.

bilderameis_banderole36
32_bae17_kiga_st_kanzian1200w
AVS Kindergarten St. Kanzian | Kräuterhex`und Wurzelsepp – Kräuter, vielfältig und gesund!

BILDER AM EIS 2017 | PICTURES ON ICE | Teilnehmer | Participants PART 05

bae17_introheader06_1200
bilderameis_banderole32

35_bae17_ferm1200w
STEFAN FERM | STEINGRAFIK  | STONE ART

Maler / Buchbinder / Steingrafiker | Lebt und arbeitet in St.Veit a.d. Glan, Kärnten / Österreich

Zur Kunst der Steingrafik

Steine sind das älteste Material künstlerischer Gestaltung und Bearbeitung. Ich behandle die Steine, mit denen ich arbeite, wie uralte Persönlichkeiten die ich suche, finde und neu gestalte. Sie sind dann als fertige Artefakte bereit, den magischen Sinn anzunehmen, den wir ihnen geben.“ Stefan Ferm

Fasziniert von  utopischen  Welten der Zukunft und dem Genre Science Fiction und Fantasy im Allgemeinen, malt und zeichnet Stefan Ferm im Stile des Phantastischen Realismus und bezeichnet seine Arbeit als „Utopische Malerei“.

Wegweisend war die Begegnung, Arbeit und Freundschaft  mit dem Künstler Robert Schöffmann (1963 bis 2011) im Jahr 1992. Das Ergebnis war, neben dem künstlerischen Austausch, der Zugang zu neuen Maltechniken und erste Ausstellungen.

Stefan Ferms  Welten  schaffen durch ihre realistische  Klarheit, die Intensität der Farben und das Augenmerk auf Detailarbeit,  eine besondere  Ästhetik des „in sich Ruhenden“.

Die Bilder erzählen dem Betrachter Geschichten über eine vom Menschen nicht  beeinflussbare Zukunft oder Vergangenheit, einen Zustand angespannter Stille.

Es sind menschenleere Welten, denen die Kraft  eines bizarren Friedens innewohnt.

KONTAKT

bilderameis16_banderole06

19_bae17_kargl1200w
GUDRUN & GLORIA KARGL | Friedensgalerie | Let`s create peace together!

Gudrun Kargl arbeitet seit fünfzehn Jahren als freischaffende Künstlerin in verschiedenen Genres. Ihre Inspirationen kommen, so die Künstlerin, aus dem Kosmos, durch Begegnungen und durch sie selbst.

Weitere Aspekte ihrer Arbeit sind der Naturschutz, die Herzensbildung, Spiritualität, Naturwissenschaften, Geomantie, Physik und das „individuelle Universelle“. Immer wieder entdeckt sieneue Zugänge und Einblicke
in die Bereiche Gesundheit, intuitives Heilen, Hochsensibilität und dem ganzheitlichen Lernen.

bilderameis16_banderole18

07_bae17_os_solcava1200w
Osnovna šola Blaža Arniča Luče | Gelebte Tradition | Kulturna dediščina

bilderameis16_banderole06
17_bae17_os_sencur1200w
Osnovna šola Šenčur |  Slovenija | Bohinj Camp 2016

Ersamus+ Projekt mit Schulen aus Estland, Italien und Bulgarien.

bilderameis_banderole37

18_bae17_sinzig1200w
MARIA SINZIG | Künstlerin

Geboren in Prägraten in Osttirol mit idyllischer Kindheit in den Bergen,
Radiologin i. R. mit Schwerpunkt Kinderradiologie am Klinikum Klagenfurt.

Neben ihrem Beruf beschäftigt sich Sinzig seit Jahren mit der Malerei. Ihre Lehrer waren u. a. Peter Mairinger, Bogdan Pascu und Luca Anticevic.
Sie ist Mitglied des Österreichischen Ärztekunstvereines und Trägerin des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich (Kunst und Wissenschaft).

Einzel- und Gruppenausstellungen in Klagenfurt, Bad Eisenkappel, Sirnitz (Schloss Albeck), Graz (Österreich), Toblach (Italien) und Baden-Baden (Deutschland).

:: derzeitige Ausstellung im Bildungshaus Tainach besuchen

bilderameis_banderole36

29_bae17_os_prevalje1200w
Osnovna šola Franja goloba Prevalje | Slovenija | Our school

bilderameis16_banderole12
34_bae17_os_kranj1200w
Osnovna šola Franceta Prešerna Kranj | Slovenjia | Mobile

Merken

Merken

BILDER AM EIS 2017 | PICTURES ON ICE | Teilnehmer | Participants PART 04

bae17_introheader04_1200
bilderameis16_banderole18

22_bae17_vs_ost_spittal1200w

Volksschule Spittal Ost | Lernen mit allen Sinnen

Ein Kind zu lieben heißt nicht, auf alles einzugehen, was es sich in den Kopf setzt, sondern aus ihm das Beste, was in ihm steckt, herauszuholen und es das Schwierige lieben zu lernen.

bilderameis16_banderole24

21_bae17_vs_radenthein1200w
Volksschule Radenthein | Granatium Radenthein – Granaterlebnis:  dem Edelstein auf der Spur

Die Schüler der Volksschule Radenthein auf Foto-Entdeckungstour im Granatium in Radenthein.

:: weiterlesen

Im Zentrum von Radenthein, im Biosphärenpark Nockberge, befindet sich das GRANATIUM, eine außergewöhnliche und familienfreundliche Erlebniswelt rund um den „Stein der Liebe und der Leidenschaft“.

:: weiterlesen

bilderameis16_banderole06
28_bae17_vs_stleonhard1200w
Volksschule St. Leonhard bei Siebenbrünn | Wachsen – rasti

bilderameis_banderole30
24_bae17_vs_west_spittal1200w
Volksschule West Spittal | Gemeinsame Bunte Schule

Wir leben eine Pädagogik der Vielfalt!

bilderameis_banderole29

10_bae17_nms_dellach1200w

Neue Europamittelschule Dellach | Jugendsingen

bilderameis_banderole27
13_bae17_nms_bleiburg1200w
Neue Mittelschule Bleiburg – Pliberk | Drachen-Energiestadt Bleiburg

Drachen – Energie | Wind und Drachen

Drachenbauen

Im wahrsten Sinn ganz oben steht der Wunsch zu fliegen.
Dieser Gedanke begleitet den Prozess des Drachenbauens.
Zuerst wird Chinapapier gefaltet und nach einer alten japanischen Färbetechnik eingefärbt.
Dann kommt das Bambusgerüst an die Reihe und die Waage- und Spannschnur.
Am Schluss noch die Drachenschwänze und die Flugleine.
Kein Lineal, keine Zahlen, keine Fehlerquelle:
Das Augenmaß sorgt für Symmetrie des Drachens.

Und dann wird geflogen – das macht glücklich und stolz.
Das was selbst geschaffen wurde, funktioniert: ES FLIEGT

Text | Anna RUBIN

Workshop mit Anna Rubin und Margarethe Oitzinger-Lässer und den SchülerInnen der NMS Bleiburg